Taufe

Die Taufe steht am Beginn eines jeden Christenlebens, sie ist sozusagen die Eintrittskarte zur Kirche. Die volle Eingliederung in die katholische Kirche erstreckt sich allerdings über einen längeren Zeitraum und ist erst nach Kommunion und Firmung ganz vollzogen.

Während am Anfang der Kirche nur Erwachsene getauft wurden, ist der Täufling heutzutage meist noch ein kleines Kind. Aus diesem Grund legen für ihn Eltern und Paten das Taufversprechen ab. Im Namen des Kindes bekennen sie sich zum Glauben der Kirche. Vor der Gemeinde versprechen sie, für eine christliche Erziehung zu sorgen.

Erwachsene Taufbewerber empfangen die Sakramente Taufe, Kommunion und Firmung meist in ein und demselben Gottesdienst.

Im Verständnis der Kirche beginnt mit der Taufe ein neues Leben: Gott nimmt sich des Täuflings als Kind an. Dem Getauften sind die Sünden vergeben, der Tod als Folge der Sünde hat durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi keine Macht mehr über ihn. In der Gemeinschaft der Gläubigen kann er so nach dem Vorbild Jesu und aus dem Geist Gottes leben.

Die Taufe ist nicht wiederholbar. Einmal gespendet, behält sie auch nach einem Kirchenaustritt ihre Gültigkeit.

Sie möchten Ihr Kind zur Taufe anmelden?
Wir feiern die Taufe monatlich an bestimmten Samstagen oder Sonntagen, um 14.00 Uhr. Die nächsten Tauftermine erfahren Sie im Pfarrbüro.Darüber hinaus ist es möglich, die Taufe auch an Weihnachten, in den Ostergottesdiensten oder im Rahmen eines Sonntagsgottesdienstes zu feiern.
Für die Anmeldung zur Taufe melden Sie sich bitte im Pfarrbüro bei unserer Pfarramtssekretärin Frau Naujoks. Wir benötigen die Geburtsurkunde Ihres Kindes und die Personaldaten des Kindes, der Eltern sowie der Taufpaten. Sie können einen oder zwei Taufpaten für Ihr Kind wählen, mindestens einer davon sollte katholisch sein.

Sie möchten selbst getauft werden?
Melden Sie sich ebenfalls im Pfarrbüro bei unserer Pfarramtssekretärin Frau Naujoks. Einer unserer Seelsorger trifft sich dann mit Ihnen für eine individuelle Tauf- und Firmvorbereitung, die sich stark an Ihren Fragen und Bedürfnissen orientiert. Auch der Termin für die Taufe wird individuell vereinbart. Hierfür erhält dann der Taufspender einen ausdrücklichen Auftrag des Bischofs. Wenn Sie darüber hinaus über Fragen des Lebens und Glaubens weiter ins Gespräch kommen wollen, besteht dazu die Möglichkeit in den Glaubensgesprächs- Gruppen unserer Gesamtkirchengemeinde.